MENU
< Back  

For more information:
Media contact -  Bob Decker, Red Pines Group
Phone:  1.415.409.0233 
Fax:  1.650.618.1512 
E-mail:  bob.decker@redpinesgroup.com

Sales contact: 

Vishay Intertechnology präsentiert einen integrierten RGBW-Farbsensor mit I²C-Schnittstelle in einem nur 2 mm x 1,25 mm x 1,0 mm großen Gehäuse

Hervorragende spektrale RGBW-Empfindlichkeit dank Filtron™-Technologie


VEML6040

Products mentioned:

VEML6040
For more information:
Media contact -  Bob Decker, Red Pines Group
Phone:  1.415.409.0233 
Fax:  1.650.618.1512 
E-mail:  bob.decker@redpinesgroup.com

Sales contact: 

This release in:

Malvern, Pennsylvania (USA) – 12. Februar 2015 — Die Optoelectronics Group von Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH) präsentiert einen neuen digitalen RGBW-Sensor mit Filtron™-Technologie für hohe spektrale RGBW-Empfindlichkeit. Die Genauigkeit des grünen Kanals entspricht der des menschlichen Auges und kann gut als Umgebungslichtsensor verwendet werden. Der neue Farbsensor VEML6040 von Vishay Semiconductors vereint in einem nur 2,0 mm x 1,25 mm x 1,0 mm großen SMD-Gehäuse außer RGBW Photodioden und einem Signalprozessor-IC auch noch eine I²C-Bus-Schnittstelle für einfache Systemintegration.

Der neue Sensor erfasst rotes, grünes, blaues und weißes Licht mit einer Auflösung von 16 bit pro Farbkanal. Der VEML6040 ist eine ideale Lösung, um bei Consumerprodukten wie Smartphones, Digitalkameras und Fernsehern die Helligkeit und Farbtemperatur der Display-Hintergrundbeleuchtung an das Umgebungslicht anzupassen. Dadurch sind LCD- und LED-Displays leichter ablesbar und angenehmer zu betrachten. Der Sensor enthält alle zur Farbabstimmung, Backlight-Steuerung und Farbtemperaturmessung erforderlichen Funktionsblöcke. Er spart dadurch Platz, verringert die Kosten und vereinfacht das Design – es wird nicht einmal ein externer Widerstand benötigt.

Die Umgebungslicht-Photodiode im VEML6040 zeichnet sich durch extrem hohe Empfindlichkeit und einen weiten Dynamikbereich von 0,0056 lx bis 11,7 klx aus; sie eignet sich dadurch auch für Anwendungen unter sehr dunklen (getönten) Covern. Der Sensor ist unempfindlich gegenüber Flimmern aus Leuchtstofflampen, verbraucht im Shutdown-Modus weniger als 1 µA und zeichnet sich durch hohe Stabilität über den gesamten Temperaturbereich von –40°C bis +85°C aus.

Das Bauteil benötigt eine Betriebsspannung von 2,5 V bis 3,6 V und kommt in einem bleifreien, 4-poligen OPLGA-Gehäuse. Der VEML6040 ist RoHS-konform, halogenfrei und "Vishay Green".

Der neue Farbsensor ist ab sofort in Muster- und Produktionsstückzahlen lieferbar; die Lieferzeit für große Bestellmengen beträgt sechs bis acht Wochen.

Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (Tickersymbol VSH) und in der ”Fortune 1000”-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Bauelemente von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay bringt immer wieder technische Innovationen hervor, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche. Im Internet finden Sie Vishay unter www.vishay.com.

http://twitter.com/vishayindust
http://www.facebook.com/VishayIntertechnology

###

For more information:
Media contact -  Bob Decker, Red Pines Group
Phone:  1.415.409.0233 
Fax:  1.650.618.1512 
E-mail:  bob.decker@redpinesgroup.com

Sales contact: 

This release in:

  • lang-code-EN
  • lang-code-DE