Neuer Näherungssensor von Vishay Intertechnology im 3,05 mm x 2 mm winzigen LLP- (Leadless Package) Gehäuse bietet einen Erfassungsbereich von bis zu 20 cm

Neuer Näherungssensor von Vishay Intertechnology im 3,05 mm x 2 mm winzigen LLP- (Leadless Package) Gehäuse bietet einen Erfassungsbereich von bis zu 20 cm

VCNL36687S
For more information:
Media Contact - Bob Decker, Red Pines Group
Phone: 1.415.409.0233
Fax: 1.650.618.1512
E-mail: bob.decker@redpinesgroup.com

Sales Contact: http://www.vishay.com/
en/company/contacts/

This release in:

Malvern, Pennsylvania (USA) – 29. Oktober 2018 – Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH) präsentiert einen voll-integrierten Näherungssensor, der einen Hochleistungs-VCSEL (Vertical-Cavity Surface-Emitting Laser), eine Photodiode, ein Signalverarbeitungs-IC und einen 12-bit-A/D-Wandler in einem kompakten Gehäuse vereint. Der neue VCNL36687S ist für Anwendungen in Smartphones, Tablets, Virtual-Reality/Augmented-Reality-Headsets und anderen batteriebetriebenen Geräten vorgesehen.

Der VCNL36687S hat einen Erfassungsbereich von bis zu 20 cm und erfordert keine mechanische Barriere zur optischen Isolation zwischen Detektor und Sender. Das vereinfacht die Implementierung und Nutzung einer Näherungserkennungsfunktion in Consumer- und Industrie-Anwendungen ganz erheblich. Der VCNL36687S besitzt ein 3,05 mm x 2 mm winziges LLP- (leadless package) SMD-Gehäuse mit einer Bauhöhe von nur 1 mm. Aufgrund seiner kleinen Grundfläche und geringen Bauhöhe ist der neue Näherungssensor eine ideale Lösung für platzbeschränkte Anwendungen.

Mobile Geräte bieten zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für den VCNL36687S. So kann der Sensor beispielsweise dazu genutzt werden, das Risiko ungewollter Touch-Eingaben, die zu Gesprächsabbrüchen führen oder die Kamera auslösen könnten, zu minimieren.

Der Sensor kann zudem erkennen, ob der Benutzer des Endprodukts ein VR/AR-Headset trägt oder nicht. Der VCSEL im VCNL36687S hat eine extrem schmale Richtkeule (±3°). Der Sensor eignet sich dadurch bestens für Anwendungen, die einen engen Erkennungsbereich erfordern, und erspart Entwicklern ein kompliziertes optisches Design.

Im Vergleich zu Vorgängerprodukten benötigt der VCNL36687S für die gleiche Funktionalität weniger Energie. Bei einem gepulsten Strom von 20 mA kann der VCNL36687S eine 20 cm entfernte Kodak-Graukarte erkennen – frühere Sensoren der VCNL-Serie benötigten dafür 200 mA.

Der VCNL36687S besitzt eine serielle I2C-bus-Schnittstelle für einfachen Zugriff auf das Näherungssignal. Darüber hinaus bietet der Sensor eine programmierbare Interrupt-Funktion, die den Host-Mikrocontroller "aufwecken" kann, wenn der Benutzer sich dem Sensor nähert oder sich von ihm entfernt. Der Mikrocontroller braucht daher den Näherungsstatus nicht ständig abzufragen, das entlastet den Controller und spart Strom.

Der Näherungssensor VCNL36687S ist ab sofort in Muster- und Produktionsstückzahlen mit einer Lieferzeit von acht bis zwölf Wochen lieferbar.

 

Vishay bietet eines der weltweit größten Angebote an diskreten Halbleiterbauelementen und passiven elektronischen Bauteilen, die innovative Designs ermöglichen und in den unterschiedlichsten Märkten Verwendung finden – von Automobilindustrie über Computer, Consumer-Produkte und Telekommunikation bis hin zu Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik und Medizintechnik. Mit seinem weltweiten Kundenstamm ist Vishay The DNA of tech.TM Vishay Intertechnology, Inc. zählt zu den Fortune-1000-Unternehmen und ist an der New Yorker Börse (NYSE) unter dem Tickersymbol VSH notiert. Weitere Informationen über Vishay finden Sie unter www.vishay.com.

twitter http://twitter.com/vishayindust
facebook http://www.facebook.com/VishayIntertechnology

###

For more information:
Media Contact - Bob Decker, Red Pines Group
Phone: 1.415.409.0233
Fax: 1.650.618.1512
E-mail: bob.decker@redpinesgroup.com

Sales Contact: http://www.vishay.com/
en/company/contacts/

This release in: